Gibt es die Wechseljahre auch beim Mann?

Menopause MannWechseljahre – das Phänomen kennt man nur bei der Frau. Oder?

Zur Erinnerung: Die Wechseljahre (genuer gesagt das Klimakterium) bei der Frau bezeichnen die Zeit, in der die Menstruation immer unregelmäßger wird, um dann schließlich völlig auszubleiben. Üblicherweise finden die Wechseljahre einer Frau im Alter zwischen 40 und 55 Jahren statt, nur im Einzelfall früher oder später. Wie die Pubertät, so ist auch das Klimakterium ein völlig natürlicher Teil unseres Lebens. Die Hormone verändern sich, der Eisprung fällt aus, die Frau verliert damit auch unwiderruflich ihre Fruchtbarkeit.

Aber gibt es das Phänomen der Wchseljahre auch beim Mann?

Ja, es gibt so etwas ähnliches wie die Wechseljahre auch beim Mann, man nennt es dort “Andropause”. Diese Zeit ist gekennzeichnet von männlicher Unlust, weniger Gedanken an Sex oder auch den Anzeichen für eine erektile Dysfunktion. Britische Forscher haben erste Untersuchungen zu diesem Phänomen angestellt und haben neun typische Symptome für die männliche Andropause (quasi die Menopause des Mannes) festgestellt:

  1.  seltenere morgendliche Erektion,
  2. verminderte Häufigkeit von sexuellen Gedanken (Sexualtrieb) und
  3. erektile Dysfunktion.
  4. Probleme mit der Kraft z.B. zum Laufen oder Heben schwerer Gegenstände,
  5. wenig Lust, mehr als einen Kilometer zu Fuß zu gehen sowie
  6. sich vorzubeugen, zu knien oder zu bücken.
  7. Verlust von Energie (psychisch) sowie
  8. Traurigkeit und
  9. Müdigkeit.

Einige dieser Symptome sind mit dem natürlichen Rückgang des Testosteronspiegels in Zusammenhang gebracht worden.

Siehe auch FOCUS Online: http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/partnerschaft/news/maennliche-wechseljahre-die-neun-typischen-symptome_aid_520577.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *